Heute ist Bettina von momelino und Naturfuss zu Gast auf unserem Blog. Wir haben sie gefragt, wie sie Billbee in der Praxis nutzt und wie sie ihren stationären Laden mit Billbee verbunden hat.

momelino - Billbee in der Praxis
Naturfuß - Billbee in der Praxis

Hallo Bettina! Danke, dass du dir Zeit genommen hast und unsere Fragen beantwortest. Stell dich vielleicht erst einmal vor.

Hallo, ich bin Bettina und betreibe mittlerweile 2 Onlineshops und ein stationäres Ladengeschäft in Bobingen bei Augsburg. Die ersten Jahre im Nebenerwerb und seit 2019 hauptberuflich. Ich bin 2016 gestartet mit dem Shop momelino mit Umstandsmode, Stillmode und Babygeschenke. Seit 2020 kam Naturfuss dazu mit Barfußschuhe für Kinder und ab Oktober sogar für Damen und Herren.

Wie ist dein Shop entstanden? Was war die Idee dahinter?

Ich bin 2016 direkt nach meinem Mutterschutz in Teilzeit zurück in meinen Job als Gebietsverkaufsleiterin gegangen. Ich hatte das große Glück für eine Firma zu arbeiten, in der ich mein Baby mitnehmen und stillen konnte. Da ich aber weiterhin Mitarbeitergespräche und Schulungen gehalten habe, wollte ich „vernünftig“ aussehen. Alles was es zu diesem Zeitpunkt zu kaufen gab, war entweder sündhaft teuer und meist dazu noch aus Bangladesch oder China. Das wollte ich ändern und gründete nebenbei den Onlineshop momelino und vertreibe hier ökologische Umstandsmode, Stillmode, Babykleidung und Accessoires hergestellt in Europa/Türkei. 

Umstandsmode von momelino mit Billbee

Seit wann nutzt du Billbee und wie? Wieso hast du dich damals für Billbee entschieden?

Billbee nutze ich seit Juni 2017 für die Anbindung meines Onlineshops und der bespielten Marktplätze. Daher nutze ich das Gesamtpaket von Billbee mit dem Bestandsabgleich für die verschiedenen Kanäle, Rechnungserstellung und -versand per Mail inkl. Rechtstexte, Paketversand. Um die Prozesse zu vereinfachen und vom Zeitaufwand zu minimieren, nutze ich außerdem die Automatisierung. Da mein Shopsystem bei momelino Lightspeed ist und somit in Deutschland weitestgehend unbekannt, musste es ein System sein, welches Lightspeed nicht als Neuland ansieht. Dazu kam, dass ich alles in einem Tool wollte, aber zu einem Preis, den auch ein Online-Business-Newbie bezahlen konnte. Auf Billbee aufmerksam geworden bin ich durch das App-Portal von Lightspeed.

Ich habe gesehen, du hast auch ein Ladenlokal. Wie verbindest du den stationären Handel mit deinem Online-Handel? Inwieweit ist Billbee in deinem stationären Handel ein Thema?

Billbee ist auch für mich im Laden essentiell. Als Kassensystem nutze ich flour.io, welches mit Billbee verbunden ist. Somit sind meine Bestände auf allen Kanälen stets synchron. Das erleichtert viel die Arbeit und hilft Fehlbestände bzw. Überverkäufe zu minimieren.

Kinderschuhe mit Naturfuß und Billbee

Was sind deine Top 3 Billbee Funktionen und welchen Mehrwert haben sie deinem Geschäft gebracht?

  • TOP 1 ganz klar der Bestandsabgleich. Es gibt meines Erachtens nichts schlimmeres, als ständig Inventur zu machen, weil wieder irgendetwas verkauft wurde, was nicht lagernd ist, weil es auf einem anderen Kanal verkauft wurde oder auch Rückbuchung des Bestandes bei Retoure.
  • TOP 2 automatische Rechnungserstellung, -versand und -druck
  • TOP 3 Auswertungen nach verschiedenen Verkaufskanälen (auch wenn diese Optimierungsbedarf hat)

Welche Automatisierungen nutzt du bei Billbee?

  • Automatische Rechnungserstellung und -versand per Mail
  • Automatisches Drucken der erzeugten Rechnungen – Druckerwolke sei Dank!
  • Hinterlegen des richtigen Versandweges je nach Land

Inwieweit hat Billbee dich dabei unterstützt mit deinem Online-Geschäft zu wachsen? Was waren da die wesentlichen Punkte für dich?

Der Bestandsabgleich ist natürlich das absolute Highlight, was unglaublich viel Zeit spart, die ich genutzt habe, um weitere Kanäle zu erschließen oder mich mit Marketing zu beschäftigen. Auch als das ganze internationaler wurde, dass gleich beim Versand die benötigten Zolldokumente mit ausgedruckt werden – MEGA. Das macht alles so viel einfacher. Die meisten Starter sind jetzt nicht unbedingt Zollexperten und haben Angst (wie ich auch) ins Ausland zu verkaufen – mit Billbee wird’s schlicht und ergreifend einfach.

Was würdest du Billbee Neulingen raten und was würdest du generell Online-Händler-Neulingen raten?

Mir hat das Meet Billbee Special Meet Up Event in München extrem viel gebracht – gerade die Hacks und der persönliche Kontakt, das kann ich nur jedem, egal ob Neuling oder Oldie, empfehlen. Wer generell als Online-Händler starten möchte, sollte Fleiß, Geduld, gute kalkulatorische Fähigkeiten und Ausdauer mitbringen. Die wenigsten Onlineunternehmen sind profitabel und noch weniger sind es von Anfang an.

Danke Bettina, dass du dir Zeit für uns genommen hast! Möchtest du auch als Händler auf unserem Blog gefeatured werden, dann meld‘ dich gerne per Mail bei uns!

Jana Klingelhöfer

Jana ist Content Managerin bei Billbee. Wenn sie nicht gerade dabei ist, ein neues How To Video für den YouTube Channel von Billbee zu drehen, kümmert sie sich um die redaktionellen Freiheiten von Blog und Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dir gefällt der Beitrag? Jetzt teilen!

Jetzt kostenlos und unverbindlich testen!

Teste Billbee für 30 Tage - völlig ohne Risiko!
30 Tage kostenlos testen!
Der Account läuft nach 30 Tagen automatisch aus.
close-link
Hier klicken!