#happyselling :-)

“One size fits all” - etwas, was es bei der Auswahl von Shopsystemen nicht gibt! Viele Händler:innen stehen am Anfang ihrer Unternehmenstätigkeit vor der Frage, welches Shopsystem das richtige für die eigenen Bedürfnisse ist.

Deswegen haben wir uns die Shopsysteme ePages, Gambio und Shopware für dich genauer angeschaut!

Worauf du bei der Auswahl deines Shopsystems achten solltest

Da jede:r Online-Händler:in unterschiedliche Anforderungen und Erwartungen an ein Shopsystem hat, solltest du dir vor der Entscheidung für ein Shopsystem überlegen, was relevante Entscheidungskriterien für dich sind. Wir haben eine Liste mit vier Kriterien für dich zusammengestellt, die dir bei der Auswahl eines Shopsystems helfen soll:

  • Integrationen: Dein Online-Shop ist voraussichtlich nicht das einzige Tool, welches du in deinem täglichen Geschäft als Online-Händler:in einsetzen wirst. Startest du dein Online-Business gerade erst, dann tausche dich am besten mit Branchenkolleg:innen aus, welche Tools von ihnen genutzt werden. So bekommst du schnell einen Überblick, welche Tools du noch zusätzlich zu deinem eingesetzten Shopsystem benötigst. Das können z. B. Tools für die Buchhaltung sein.
  • Shopgestaltung: Nicht jede:r kann mit ausschweifenden Programmierkenntnissen punkten - und das ist auch in Ordnung! Dennoch gibt es Shopsysteme, die mit mehr Programmieraufwand verbunden sind und andere entsprechend weniger. Bei vielen Shopsystemen kannst du deinen Online-Shop auch mit einem Baukastenprinzip gestalten, sodass überhaupt keine Programmierkenntnisse vorhanden sein müssen. Außerdem solltest du beachten, dass dein Shop an dein Corporate Design angepasst werden kann. Ein professionelles Aussehen deines Shops schafft Vertrauen bei Kund:innen!
  • Kosten: Der Kostenfaktor ist häufig einer der ersten, der in Betracht gezogen wird bei der Auswahl von Shopsystemen. Hierbei solltest du im Blick haben, wie groß die Anfangsinvestition für das Aufsetzen des Shopsystems ist. Aber auch die laufenden Kosten darfst du nicht außer Acht lassen. Dazu zählen die allgemeinen Gebühren, die du für das Shopsystem monatlich einplanen musst, aber auch die Kosten, die dazu gekommen, wenn du bspw. auf externe Hilfe durch Agenturen oder Programmierer:innen angewiesen bist.
  • Skalierbarkeit: Das Ziel deines Unternehmens ist i.d.R. Wachstum. Doch wächst dein Shop auch entsprechend mit dir? Achte daher bei der Auswahl deines Shopsystems darauf, ob auch Funktionen unterstützt werden, die in Zukunft für dich relevant werden können. Außerdem kann es vorkommen, dass du zu einem späteren Zeitpunkt in deiner Geschäftslaufbahn in ein teureres Preissegment eines Shopsystem wechseln musst, weil das aktuelle bspw. nicht die Anzahl der Artikel im Shop unterstützt, die du verkaufen möchtest. Das solltest du zusätzlich im Bereich der Kosten einkalkulieren.

Die Liste kann (und sollte) von dir noch nach deinen Bedürfnissen ergänzt werden. So solltest du bspw. auch im Auge behalten, wie viele Produkte du aktuell und zukünftig in deinem Shop verkaufen möchtest. Auch Themen wie der Funktionsumfang des Shopsystems, DSGVO, Internationalisierung, allgemeine Benutzerfreundlichkeit und der Support und die Community des Shopsystems können für deine Auswahl eine Rolle spielen!

Nachfolgend haben wir uns drei Shopsysteme genauer angeschaut: ePages, Gambio und Shopware!

ePages im Detail

ePages ist laut eigenen Aussagen eins der am meisten genutzten Systeme für den Online-Handel. Spezialisiert hat sich ePages auf kleine und mittlere Unternehmen. Als cloudbasierte und endgerätoptimierte Software bietet ePages dabei große Flexibilität. Nicht ohne Grund wurden sie im ersten Quartal 2022 von OMR Reviews als Top Rated Shopsystem ausgezeichnet! ePages-Shops sind auch als Whitelabel-Basis von Online-Shops von Vertriebspartnern in Benutzung, z. B. bei Strato und der Telekom!

Testen kannst du ePages mit einer 30-tägigen Testphase kostenlos, anschließend liegen die verschiedenen Preispakete zwischen 15 € und 75 € - je nach gewünschtem Funktionsumfang und Anzahl der Produkte in deinem Shop. Über den ePages App Store kannst du eine große Menge an Apps an deinen Shop anbinden, u.a. natürlich auch Billbee.

Die Integration deines ePages-Shop in Billbee ist dabei denkbar einfach. Wechsel bei ePages in den App Store und installiere die Billbee App für deinen Shop. Hast du das gemacht und auch dem Datenzugriff zugestimmt, dann wirst du direkt zu Billbee weitergeleitet, wo du dann alle Einstellungen rund um deine Shopanbindung vornehmen kannst. Dazu zählen Standardeinstellungen für die Umsatzsteuer, Layouts für Auftragsdokumente oder auch Nummernkreise.

Und schon kannst du mit der Abwicklung deiner Bestellung aus deinem ePages-Shop beginnen. Von der automatisierten Rechnungsstellung und dem anschließenden Versand, über die Generierung von Versandlabels mithilfe von verschiedenen Versanddienstleistern bis hin zur Verwaltung deiner Artikelinformationen und dem plattformübergreifenden Bestandsabgleich ist alles möglich.

Mehr Informationen zu ePages findest du auf der Billbee Webseite und in unserem Hilfeartikel zu ePages.

Gambio im Detail

Gambio als cloudbasiertes Shopsystem ist einfach von dir konfigurierbar. Mit unterschiedlichen Layouts und Shop-Design ohne Programmierkenntnisse kannst du schnell mit deinem Online-Business an den Start gehen. Das einfache Baukastensystem und das damit verbundene einfache Set-Up ist einfach in der Bedienbarkeit und umfangreich individualisierbar. Dadurch, dass Gambio cloudbasiert ist, musst du nichts selber hosten und hast somit keine Kosten für wartungsintensive Hardware! Bei Gambio hast du die Wahl zwischen drei verschiedenen Tarifen mit unterschiedlichen Funktionsumfängen für unterschiedliche Ansprüche. Der günstigste Tarif ist der Start-Up Tarif für 17,96 € im Monat (bei jährlicher Abrechnung), welches besonders in der Anfangsphase deines Unternehmens eine gute Möglichkeit ist, um mit deinem Online-Shop zu starten. Ein Manko des Start-Up Tarifs ist allerdings, dass Billbee in diesem Tarif nicht angebunden werden kann, weil im Start-Up Tarif der API Zugriff nicht unterstützt wird, den du für die Anbindung benötigst, weswegen dafür mindestens der Small Business Tarif benötigt wird. Auch etablierte Unternehmer:innen kommen bei Gambio auf ihre Kosten mit dem Professional-Tarif (89,96 € pro Monat bei jährlicher Abrechnung). Punkten kann Gambio mit der Rechtssicherheit, denn bei allen Cloudtarifen sind die individuellen Rechtstexte der IT-Recht Kanzlei bereits enthalten.

Unter den über 200 Schnittstellen von Gambio ist natürlich auch Billbee. Nach der Anbindung von Gambio an Billbee kannst du alle Funktionen nutzen. Neben dem automatischen Import von Bestellungen von Gambio zu Billbee und dem plattformübergreifenden Bestandsabgleich (außer für Varianten) kannst du auch das Regelsystem von Billbee an deine Wünsche anpassen und so deine Workflows individuell automatisieren.

Mehr Informationen zur Gambio findest du auf der Billbee Webseite und in unserem Hilfeartikel zu Gambio.

Shopware im Detail

Shopware zeichnet sich als modulares Shopsystem aus, sodass du mit Shopware recht flexibel und einfach einen Online-Shop erstellen kannst. Mittlerweile steht schon Shopware 6 als cloudbasierte Version zur Verfügung. Außerdem stellt Shopware sowohl ein kostenfreies als auch ein kostenpflichtiges Modell zur Verfügung. Die kostenfreie Community Version ist Open Source und kommt ohne Support von Shopware aus. Komplexere Projekte können aber ohne Probleme auch mit dem Professional- oder Enterprise-Versionen umgesetzt werden, die sich preislich und im Funktionsumfang unterscheiden.

Für die Anbindung von Shopware an Billbee musst du Billbee in deinem Shopware-Backend erstmal einige Rechte geben, damit die Übertragung der Bestellungen auch klappt. Welche das genau sind, findest du in dem entsprechenden Hilfeartikel, den wir dir am Ende des Absatzes verlinkt haben. Nachdem du das gemacht hast, kannst du schon zur Anbindung von Shopware an deinen Billbee-Account übergehen. Anschließend kannst du alle Vorteile genießen, die die Anbindung von Shopware an Billbee mitbringt, wie der Artikelimport von deinem Shop zu Billbee, dem automatischen und plattformübergreifenden Bestandsabgleich sowie der Bestellabwicklung und der Artikelverwaltung inkl. der Möglichkeit der Automatisierungen von Workflows in Billbee.

Mehr Informationen zu Shopware findest du auf der Billbee Webseite und in unserem Hilfeartikeln zu Shopware 6 bzw. Shopware 4 und 5.

Durchblick im Tool-Dschungel behalten!

Du willst herausfinden, wie du das richtige Tool im Dschungel der ERP- und WaWi-Tools finden kannst? Dann hol’ dir jetzt noch Tickets für DAS größte Shopify Community Event in Deutschland: Merchant Inspiration Live. Es gibt unzählige spannende Vorträge zu unterschiedlichen E-Commerce Themen und Renée von Billbee hilft dir, den Durchblick im Tool-Dschungel zu bekommen mit ihrem Vortrag am 12.04.2022!